toggle toggle

Un pays, un poste (Ein Land, eine Position)

zurück arrière

The Storyteller

Sieben Folgen zu den traditionell starken Positionen der grossen Fussballnationen. Warum hat Deutschland immer so super Torhüter? Wie schafft es Brasilien, immer so offensive Aussenfeldspieler heranzuziehen? Wo sind die tollen italienischen Verteidiger hin? Von der Nummer 10 in Frankreich über die holländischen Aussenstürmer bis zum argentinischen Trainer: eine Serie über die Verbindungen zwischen Fussball und Kultur.


Am Anfang stand die Idee, Fragen zu beantworten, auf die ich keine Antwort wusste: Warum hat Deutschland immer so super Goalies? Warum kann Frankreich ohne seine Nummer 10 nicht gewinnen? Warum erkennt man einen spanischen Mittelfeldspieler oder einen brasilianischen Aussenfeldspieler auf den ersten Blick?

Zu jedem der sieben ausgewählten Länder (Deutschland, Italien, Brasilien, Spanien, Frankreich, Niederlande, Argentinien) habe ich versucht, ehemalige Spieler und Trainer, aber auch Soziologen, Historiker und Schriftsteller zu Wort kommen zu lassen. Zweimal bin ich in die Niederlande gereist, mehrmals nach Frankreich, aber auch nach Italien und Spanien. Dank WhatsApp konnte ich auch mit Menschen in England, Mexiko, Argentinien, der Dominikanischen Republik und Bali in Kontakt treten.

Die Serie umfasst insgesamt sieben Folgen zu jeweils 18 000 Zeichen und stützt sich auf exklusive Erfahrungsberichte von zahlreichen Fussballstars (Toni Schumacher, Michel Platini, Rob Rensenbrink, Gaizka Mendieta), mehreren Weltmeistern (Fulvio Collovatti, Cafu, Jorge Valdano) und sogar einem Oscar-Gewinner (dem argentinischen Drehbuchautoren Eduardo Sacheri).

Projektstart war Anfang Februar 2018. Ab 28. April 2018 wurden über eine Dauer von sieben Wochen die Berichte veröffentlicht, die ich neben meiner täglichen Arbeit in der Sportredaktion von Le Temps erstellte.

 

https://www.letemps.ch/sport/gardien-allemand-uber-alles

https://www.letemps.ch/sport/marcatore-ange-noir-calcio

https://www.letemps.ch/sport/os-laterais-ailes-bresil

https://www.letemps.ch/sport/mediocentro-touche-espagnole

https://www.letemps.ch/sport/numero-10-un-mythe-francais

https://www.letemps.ch/sport/ailiers-hollandais-moulins-davant

https://www.letemps.ch/sport/tecnico-argentin-folie-maitrisee

Dauer des Projekts:

Eine Doppelseite in Le Temps, jeweils samstags vom 28. April bis 9. Juni 2018.

 

Name des Projektmitarbeiters:

Laurent Favre

 

Abteilung:

Sport

 

Firma/Firmen:

Le Temps