toggle toggle

Seven-To-Social (72S)

zurück arrière

The Teamworker

Anhand des neuen Five-To-Lead-Prinzips entwickelten wir ein Kompetenz-Modell, welches unserem Team die internen Werte und Kompetenzen vermitteln soll. Was wird von einem guten Social Media Manager erwartet? An was wird er gemessen? Und an was wird sein Vorgesetzter gemessen? Dieses Modell ist ein wichtiger Schritt in Sachen Performance-Kultur und gibt dem Mitarbeiter einen transparenten Einblick in die Art und Weise, wie geführt wird


Als Ausgangslage diente das «62W + 52L»-Prinzip, welches dieses Jahr präsentiert worden ist. Wir haben uns gefragt, wie wir die Leadership-Principles auf einen einzelnen Mitarbeiter im Social-Media-Team herunterbrechen können, damit jeder Mitarbeitende sich etwas unter dem Modell vorstellen kann.

 

Nach verschiedenen externen Inspirationen kam dabei unser «Seven-To-Social» (72S) heraus. Darin geben wir unseren Mitarbeitenden die Kernkompetenzen und Skills transparent an die Hand, damit sie wissen, woran sie im Team aber auch einzeln gemessen werden. Dasselbe haben wir zusätzlich für unser Leadership innerhalb des Teams gemacht, damit wir eine hohe Transparenz innerhalb des Teams erreichen.

 

Ausgearbeitet wurde das Modell von Leonard Wehrli und Roger Hämmerli

 

Eine Schwierigkeit bei der Entwicklung war es das Modell klar und deutlich zu formulieren, damit es für den Mitarbeitenden auch wirklich greifbar ist. Nach der Entwicklung wurde das Modell via HR und direktem Vorgesetzten abgesegnet und ergänzt. An einem Mitarbeiterworkshop im Juli wurde das Modell dann dem Team vorgestellt und fand grossen Anklang.

 

https://drive.google.com/file/d/1bnBdDOy48J-jMKq2GBzZClNuH7zeEIC_/view

Dauer Start bis Abschluss Projekt:

Entwickelt wurde das Modell bis Ende Juli. Start war ca. Mitte Juni.

 

Namen der Projekt-Mitarbeitenden:

Leonard Wehrli, Senior Social Media Manager

Roger Hämmerli, Head of Social Media

 

Abteilung:

Social Media

 

Firma/Firmen:

Blick-Gruppe