toggle toggle

Multi-Brand-Videoserie zum Thema Kino – Native Partnerschaft mit Canal+

zurück arrière

The Moneymaker

Die Digital Factory (Lausanne) hat zwei Serien konzipiert und realisiert, die beide je zwölf Videos umfassen und die Welt des Kinos und der Serien thematisieren. Das erste Konzept beleuchtet auf konzise Art und Weise ein bestimmtes Thema und wird über Le Temps verbreitet. Das zweite Konzept ist eine humoristische Show in Form eines Zappings mit einem Westschweizer Youtuber, und es wird über L’illustré verbreitet. Canal+ hat die beiden Konzepte für die Dauer eines Jahres gesponsert.


Canal+ hat sein Interesse angemeldet, zusammen mit Ringier Axel Springer Native-Advertising-Formate zu entwickeln. Ziel war es, mehrere unterschiedliche Zielpublika zu erreichen, das neue Streaming-System MyCanal bekannt zu machen und im Bereich Kino und Serien an Glaubwürdigkeit zu gewinnen.

 

Um ein ausgesuchtes Publikum zu erreichen, haben wir zusammen mit der Redaktion von Le Temps das Konzept «Ruhe, Aufnahme läuft» entwickelt. In einer Videomontage von drei bis vier Minuten Dauer mit einer Off-Stimme setzen wir uns vertieft mit einem Thema oder einem Trend aus der Welt des Kinos auseinander. Mit Unterstützung der Videospezialisten der Digital Factory und jener der Kulturjournalisten der Temps-Redaktion erreichten wir ein Ergebnis, das einerseits spielerisch und andererseits von erstklassiger redaktioneller Qualität war. Das Konzept erfüllte den Wunsch von Canal+, bei einem ausgesuchten Publikum an Glaubwürdigkeit zu gewinnen.

 

Um ein breiteres Publikum und auch die Jungen zu erreichen, haben wir mit der Redaktion von L’illustré ein stärker auf Unterhaltung ausgerichtetes Konzept entwickelt. In «Welchen Film ziehen wir uns rein?» erörtert der Westschweizer Youtuber Yoann Provenzano humorvoll die verschiedenen Programme, die über seinen TV-Bildschirm flimmern. Wir haben ihn für die Serie «geklont», in den Videos tritt er doppelt auf. Da Yoann Provenzano auch Influencer ist, konnten wir von seinen sozialen Netzwerken profitieren, um das Video zu verbreiten. Die im Video erwähnten Programme sind auf My Canal zu sehen, das Konzept kommt damit dem Wunsch von Canal+ entgegen, seinen Programmkatalog bei einem breiten Publikum bekannt zu machen.

 

Das native Projekt der Digital Factory ist jenes, das am meisten Videos enthält und am ausgeprägtesten «multi-brand» ist. Zum Zeitpunkt seiner Unterzeichnung (Januar 2018) handelte es sich um den grössten nativen Vertrag, der je in Lausanne abgeschlossen wurde.

 

Dauer Start bis Abschluss Projekt:

Die beiden Serien starteten im April 2018 und werden im April 2019 enden. Pro Konzept und Monat wird ca. eine Episode veröffentlicht (24 Episoden insgesamt).

 

Namen der Projekt-Mitarbeitenden:

Thomas Deléchat (Projektleiter)

Gaël Hurlimann

Xavier Filliez

Guillaume Carel

Arnaud Mathier

Simon Gabioud

Cédric Garrofé

Elsa Thalmann

Thomas Alostery

Stéphane Gobbo

Antoine Duplan

Nicolas Dufour

 

Abteilung:

Digital Factory (Lausanne)

 

Firma/Firmen:

Ringier Axel Springer Schweiz AG