toggle toggle

Kampf um neue Kampfjet – #vrtelling

zurück arrière

The Storyteller

Der Bundesrat hat entschieden: Die Schweiz braucht neue Kampfjets. Fünf Offerten wurden bereits eingereicht. Blick zeigt die Kandidaten in einer neuen, eigens entwickelten Technologie: Ob Desktop, Handy oder VR-Cardboard, die Technologie #vrtelling optimiert die Geschichte für jedes Gerät.


Der Bundesrat hat entschieden: Die Schweiz braucht neue Kampfjets. Die Produzenten stehen in den Startlöchern, fünf Offerten wurden bereits eingereicht. Doch Kampfjet-Käufe haben in der Schweiz einen schweren Stand, denn das Volk darf mitreden. Schon der letzte Versuch 2014 ist am Volk gescheitert.

 

Blick will die Vor- und Nachteile der fünf Jet-Kandidaten zeigen. Dazu wurde das Storytelling-Format #vrtelling entwickelt. #vrtelling erkennt das Gerät des Nutzers und stellt die Geschichte für sein Gerät optimiert dar.

 

Auf dem Desktop dominiert der grosse Bildschirm und die Rechenleistung: Daher werden zusätzliche visuelle Effekte eingeschaltet. Der User bewegt sich durch Scrollen in der dreidimensionalen Welt.

Im Smartphone sind dutzende Sensoren auf kleinstem Raum verbaut. Dank diesen kann sich der Smartphone-Nutzer durch Bewegen seines Gerätes in der virtuellen Welt der Jets selbst umschauen.

Besitzt der Nutzer zusätzlich ein VR-Cardboard, wird der Bildschirm gespiegelt, Texte verschwinden, die Geschichte wird vorgelesen. Der User taucht nun komplett in die virtuelle Welt ein. Während er rund um die Flugzeuge geführt wird, Statistiken eingeblendet und Waffen ein- und ausgefahren werden, kann er sich nach Belieben umschauen.

 

VR im Journalismus ist nicht neu. Die Pionierarbeit bei #vrtelling: Das System funktioniert direkt im Browser, ohne App oder Plugin. Auch liegt #vrtelling kein lineares Video zugrunde. Der User kann nach belieben vorwärts und rückwärts springen. Dazu werden 60 Berechnungen pro Sekunde durchgeführt. Ob Desktop, Handy oder Cardboard – #vrtelling basiert immer auf dem gleichen Code und entscheidet selbst, welche Sensoren oder Effekte zugeschaltet werden.

#vrtelling ist eine Eigenentwicklung, nutzt modernste Browsertechnologien und zeigt exemplarisch auf, wie Geschichten für jedes Gerät optimal aufbereitet werden können.

 

Zu dem Kampfjets:

https://www.blick.ch/storytelling/2018/kampfjet/

 

Technische Dokumentation:

https://www.blick.ch/storytelling/2018/kampfjet/docs/vrtelling_de.pdf

Dauer Start bis Abschluss Projekt:

September 2017 – März 2018

 

Namen der Projekt-Mitarbeitenden:

Simon Huwiler

Marcel Aerni

Spiridon Petridis

Janine Gygax

Vinzenz Greiner

Katia Murmann

Frank Estermann

 

Abteilung:

Blick Storytelling / Radio Energy

 

Firma/Firmen:

Blick-Gruppe

Radio Energy